Karottenkuchen

Karottenkuchen
Ostern ist vorbei, aber das ist kein Grund nicht trotzdem diesen leckeren Karottenkuchen zu genießen. Gerade an so einem “Sonntag-Montag”, denn was gibt es besseres als einen Feiertag mit viel Zeit, Ruhe und einem leckeren Kuchen. Die Sonne scheint und München zeigt sich von seiner besten  Seite, mit strahlend, blauem Himmel. An solchen Tagen sollte man einfach den Kuchen einpacken, in den Fahrradkorb und mit ein paar Freunden in den Englischen Garten fahren um den Nachmittag zu genießen. Ich muss leider den größten Teil des Tages mit lernen verbringen aber hoffe zumindest ein paar Stunden in die Sonne raus zukommen.

Für den Teig
250 g Möhren
6 Eigelbe
250 g Zucker
1 Msp. Salz
1 Bio-Zitrone Schalenabrieb
6 Eiweiß
Jetzt bei Amazon kaufen!300 g ungeschälte, geriebene Mandeln
100 g Mehl
Für die Glasur
400 g Frischkäse
100 g Joghurt
100 g Puderzucker
Außerdem
Backpapier zum Auslegen
150 g Aprikosenkonfitüre

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Für den Teig die Karotten putzen und sehr fein reiben, es dürfen keine großen Stücke oder Fäden sein. In einer Schüssel die Eigelbe mit 1/3 des Zuckers, mit dem Salz und der Zitronenschale schaumig rühren. Eigelb zu einem Eischnee zu rühren braucht Zeit. Bis die Eier eine richtig schöne, schaumige Konsistenz erreicht, heißt es erstmal 10 Minuten mit dem Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis ein schnittfester Eischnee entstanden ist.

Die geriebenen Mandeln mit dem Mehl und den Karottenraspeln vermischen.  Unter den Eigelbschaum zunächst 1/3 des Schnees heben und sehr gut vermischen. Dann den übrigen Eischnee darauf gleiten lassen und die Mandelmischung darüber streuen. Alles mit einem Holzlöffel ganz vorsichtig mischen. Keine Angst, wenn das Ganze ein wenig klumpt, das löst sich beim Backen.

Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten backen. Herausnehmen und den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Anschließend auf Kuchengitter stürzen. Die Oberfläche und den des Kuchens mit der  Aprikosenkonfitüre gleichmäßig einstreichen.

Für die Glasur den Frischkäse mit dem Joghurt und dem Puderzucker glatt rühren. Den Kuchen damit bestreichen und bis zum Servieren kalt stellen. Wer mag kann den Kuchen mit gehackten

Karottenkuchen Rezept

You may also like

Leave a Reply